Das Altertum in der Vendée

  • Les alignements du Bois Fourgon à La Guignardière

    Die Menhirreihen von Bois Fourgon in La Guignardière

  • La Ciste des Cous à Bazoges en Pareds

    Das Steingrab der Cous in Bazoges en Pareds

  • La Ciste des Cous à Bazoges en Pareds

    Das Steingrab der Cous in Bazoges en Pareds

  • Dolmen de Salvatole au Bernard

    Dolmen von Salvatole au Bernard

  • Dolmen de la Frébouchère au Bernard

    Dolmen von La Frébouchère au Bernard

Über die gesamte Region verteilt findet man hier eine Vielzahl von prähistorischen Stätten aus dem Neolithikum. Diese Stätten haben monumentale Strukturen aus Stein und Megalithen zu bieten, die eine besondere Bestimmung hatten. Die Überreste, die man in der heutigen Zeit findet, sind jedoch nur bescheidene Zeugen von Monumenten, die früher durchaus beachtlich waren.


Im Talmondais finden Sie am häufigsten Dolmen und Menhire. In Avrillé: den Menhir des "Camp de César", auch "König der Menhire" genannt, 8,70 m hoch, davon mehr als 7 m oberirdisch. Es handelt sich dabei um das höchste Exemplar in der Vendée und um eines der höchsten in ganz Frankreich. Ebenfalls in Avrillé bilden die Menhire von Bois de Fourgon - im Park des Abenteurerschlosses Château des Aventuriers - drei Reihen an Menhiren und Grabhügeln mit jeweils 4 bis 5 Steinen. Daneben ragt in Saint-Hilaire-la-Forêt der Dolmen von La Sulette in den Himmel, und inder Gemeinde Bernard steht der Dolmen von La Frébouchère und das Steinmännchen von Pey-de-Fontaine.

Im Süden der Vendée sind das Steingehege der Cous in Bazoges en Pareds (zwei Dolmen, zwei nivellierte Grabhügel und ein Menhir), das Champ Durand (ausgedehnte Grabstätte mit einer Einfriedung von 250 m im Durchmesser) in Nieul sur l'Autise bemerkenswerte Überreste, die jederzeit eine Reise wert sind.

Keinesfalls versäumen sollte man:

Das Steinmännchen "Le Cairn" in Saint Hilaire la Forêt, ein regelrechtes Museum des Altertums, das auf 3 Hektar die Gewohnheiten und Gebräuche unserer Ahnen nachbildet: Steinmetz, Menhir-Heben, Erzeugung von Feuer und Besichtigung einer typischen Behausung aus Holz, Lehm und Schilf.

In Les Lucs sur Boulogne bietet Ihnen das Historial der Vendée in einem eigens für das Altertum angelegten Ausstellungsraum eine Begegnung mit Jägern aus dem Neolithikum an.