3 - Das Upgrade der Gastronomie

Mit ein 2-Sterne Restaurant und sechs 1-Stern-Restaurants im Michelin-Guide hat das Departement Vendée innerhalb weniger Jahre ihren Platz als neue gastronomische Destination gefestigt.

Alexandre Couillon, der Meister von La Marine

Alexandre Couillon

In Noirmoutier haben das Restaurant "La Marine" und sein Chef Alexandre Couillon das gastronomische Firmament erreicht... Eine Belohnung, die er sich redlich verdient hat. Anfang 2013 hat das Restaurant seinen zweiten Stern im Guide Michelin® erhalten. Und da eine gute Nachricht selten alleine kommt, wurde Alexandre noch im Oktober desselben Jahres mit 5. Haube im Gault et Millau ausgezeichnet.
In einer modernen, in schwarz und weiß gehaltenen Dekoration, unmittelbar gegenüber dem Fischereihafen L'Herbaudière unternimmt der Chef stets alles, um seine Gäste mit kreativen Rezepten zu überzeugen, die akribisch umgesetzt werden, um den Charakter der Zutaten zu erhalten... Nichts entgeht Céline, seiner Frau, die den Speisesaal perfekt managt.
Unmittelbar neben "La Marine" befindet sich "La Table d'Elise", das zweite Restaurant des Chefs. In einem schlichten Ambiente mit Holztischen, rot gestrichenen Balken, mit Gegenständen mit Meeresbezug bietet Alexandre hier eine "bistronomische" Küche mit bodenständigen Produkten aus der Jahreszeit an, die nach strengsten Regeln ausgesucht werden.
 

Thierry Drapeau, für den provokanten Genuss

Thierry Drapeau

Eine Premiere in der Vendée: im idyllischen Rahmen der Logis de la Chabotterie in Saint Suplice le Verdon hat es das Restaurant von Thierry Drapeau 2014 in den besonders anerkannten Guide "Relais et Châteaux" geschafft.
Eine wunderschöne Anerkennung für diesen Chef mit ein Michelin-Makronen, der eine Küche anbietet, die Anleihen aus allen Regionen Frankreichs nimmt, in denen der Chef im Laufe seiner Karriere zu tun hatte. Die Speisen sind fein und nüchtern gehalten, vermitteln jedoch besondere Emotionen und Empfindungen. Dabei legt er besonderen Wert auf die Dekoration seiner Teller.
Thierry Drapeau ist ständig auf der Suche nach neuen untypischen Speisen und verwendet dabei Produkte aus der Vendée, wie die Trüffel aus der Vendée, die er mit "Bouton d'Or" Rüben verarbeitet, die er wiederum mit Knochenmark gratiniert, und mit einer Brioche serviert, die mit Fleur de Sel aus den Salinen von Les Sables d'Olonne angereichert ist. Auf seiner Karte sind die Abalone-Muscheln aus Bouin zu finden, die er mit den Cocos aus der Vendée, den Gros Gris aus Saint Paul en Pareds und gekochten Eiern aus Les Brouzils verarbeitet.
 

Sébastien Bonavita, ein Stern in der Bucht von Cayola

Sébastien Bonavita

Im Restaurant Le Cayola (1 Stern im Guide Michelin) in Château d'Olonne lädt Sie der Chef Sébastien Bonavita dazu ein, seine kreativen und raffinierten Speisen zu entdecken, die vor allem auf subtilen Verbindungen von Geschmack und Farbe beruhen. Darüber hinaus genießt man vom Restaurant aus einen wunderschönen Blick auf die Bucht Cayola: ein Ort, der das Meer mit der lokalen Gastronomie verbindet.
 

 

Nicolas Coutand, Restaurant Les Genêts in Brem sur Mer

Photo-Chef-LES-GENETSDer schon sehr früh für die Küche begeisterte Nicolas Coutand, 1 Michelin-Stern, sammelt in namhaften Restaurants seine Erfahrungen. 2009 wird er Küchenchef des Lokals Les Remparts in Mirepoix. Nach mehreren erfolgreichen Erfahrungen beschließen Amélie und Nicolas Coutand zu ihren Wurzeln zurückzukehren und laden zum Besuch ihres Gourmetrestaurants ein. Les Genêts hat sich in einem alten Herrenhaus mit einem schönen Landschaftspark niedergelassen. Nicolas bevorzugt frische Produkte vom Festland und aus dem Meer, die er mit Freude bearbeitet und verfeinert. Auf dem Programm: mittags eine bistronomische Küche und abends gastronomische Speisen. Der Chefkoch wurde vom Gault et Millau Ende 2014 als "Jeune Talent" ausgezeichnet und erhielt zwei "Couverts" im Guide Michelin 2015
 

Anthony Lumet, Le Pousse-Pied in La Tranche sur mer

Anthony LumetMit nur 27 Jahren erlangte Anthony Lumet 2018 seinen ersten Stern im Michelin Guide. Nachdem er sein Debüt bei La Marine in Noirmoutier gegeben hatte, eröffnete er sein eigenes Restaurant La Robe in La Tranche sur Mer. Er bietet absichtlich eine kleinere Speisena

 

 

 

Xavier Giraudet, La Robe in Montaigu

restaurant la RobeDas Gourmetrestaurant La Robe bietet 30 Minuten von Puy du Fou und Roche sur Yon gehobene Küche. Chefkoch Xavier Coutand lädt Sie zu einer traditionellen und kreativen Küche ein, die immer zeitgemäß ist. Die Speisekarte wechselt täglich zum Vergnügen der Gäste. Am 9. Februar 2017 wurde Chefkoch Xavier Coutand mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet

 

 

Jean-Marc Pérochon, ein Stern in Les Brisants in Brétignolles sur Mer

Jean-Marc PérochonAn der wilden Küste von Brétignolles sur Mer hat das Restaurant Jean Marc Pérochon 2014 den ersten Stern des Guide Rouge Michelin® zugesprochen erhalten. Der talentierte Chef Jean-Marc Pérochon stammt aus dieser Region und ist bekannt dafür, gerne als eifriger Botschafter der Vendée aufzutreten. Auf seiner Karte bietet er Austern aus Sauzaie, Shrimps aus der Gegend, 100 Tage altes Geflügel aus Challans, Barsch vom Fischmarkt in Saint Gilles Croix de Vie und einen Haselnuss Crumble mit Kamok (ein Kaffee-Likör aus der Vendée) an... Am Herd steht der weit gereiste Chef Jean-Marc Pérochon, den es bereits von Deutschland in die Karibik, und von der Provence in die USA verschlagen hat. Auf den Inseln hat er den besonderen Geschmack entdeckt, und Dinge mitgebracht, die besonders typisch sind: "Ich habe die Geschmacksrichtungen in meinem Kopf gespeichert, exotische Geschmäcker, wie Ingwer, Vanille, Mango... "

>> Siehe die Restaurants, die eine gastronomische Küche anbieten